er­bo­sen

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
erbosen
Lautschrift
[ɛɐ̯ˈboːzn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
er|bo|sen
Beispiele
du erbost; sein Verhalten erboste mich; ich habe mich erbost

Bedeutungen (2)

  1. böse, zornig, wütend machen
    Beispiel
    • dieser Gedanke erboste sie sehr
  2. böse, zornig, wütend werden
    Grammatik
    sich erbosen
    Beispiel
    • ich habe mich über dein Verhalten erbost

Herkunft

mittelhochdeutsch erbōsen = schlecht, böse werden

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?