ent­rüs­ten

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ent|rüs|ten

Bedeutungen (2)

Info
  1. seiner Empörung Ausdruck geben, sich aufregen
    Grammatik
    sich entrüsten
    Beispiel
    • sich über jemanden, jemandes Verhalten [sittlich] entrüsten
  2. jemanden zornig machen und dadurch in Empörung versetzen
    Beispiele
    • er war entrüstet über das, was hier geschah
    • ein entrüstetes (Empörung verratendes) Gesicht

Synonyme zu entrüsten

Info
  • sich aufhalten, sich aufregen, außer sich geraten, sich empören, sich erbittern, sich erbosen, sich nicht mehr kennen; (gehoben) ergrimmen, sich erzürnen, schäumen, vor Empörung/Entrüstung/Wut/Zorn schnauben; (umgangssprachlich) kochen; (österreichisch umgangssprachlich) sich aufpudeln
  • ärgern, aufbringen, aufregen, sich empören, erbittern, erbosen, in Empörung/Wut/Zorn versetzen, in Harnisch/Wallung/Wut bringen, rasend/wütend/zornig machen, verärgern; (gehoben) erzürnen; (umgangssprachlich) auf die Palme bringen, hochbringen, in Rage versetzen, zur Weißglut bringen/treiben

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch entrüsten = die Rüstung abnehmen, entwaffnen; aus der Fassung bringen, in Zorn versetzen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Aussprache

Info
Betonung
🔉entrüsten