em­por­stei­gen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
emporsteigen

Rechtschreibung

Worttrennung
em|por|stei|gen

Bedeutungen (2)

    1. hinaufgehen, hinaufklettern
      Beispiele
      • einen Berg, eine Rampe emporsteigen
      • die Treppen zum vierten Stock emporsteigen
    2. sich [schwebend] nach oben bewegen, aufsteigen
      Beispiele
      • die Leuchtkugeln steigen [am, zum Himmel] empor
      • der Mond steigt aus den Wolken empor
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein Gebet steigt zum Himmel empor
  1. in Beruf und Gesellschaft Ansehen und Einfluss gewinnen; Karriere machen
    Beispiel
    • er stieg zum Abteilungsleiter empor

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen