auf­quel­len

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
aufquellen
Lautschrift
[ˈaʊ̯fkvɛlən]

Rechtschreibung

Worttrennung
auf|quel|len

Bedeutungen (2)

  1. quellend größer, umfänglicher werden
    Beispiele
    • der Teig quillt auf
    • Erbsen aufquellen lassen
    • aufgequollene Augen, Wangen
  2. quellend aufsteigen, empordringen
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • Rauch quoll aus den Hütten auf
    • aufquellendes Blut
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 Sehnsucht quillt in ihr (steigt in ihrem Gemüt) auf
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 aufquellender Zorn

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?