auf­schwin­gen

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
auf|schwin|gen

Bedeutungen (4)

Info
  1. sich in die Höhe schwingen, emporfliegen
    Grammatik
    sich aufschwingen
    Beispiel
    • der Bussard schwingt sich [in die Luft] auf
  2. einen Aufschwung machen
    Gebrauch
    Turnen
    Beispiel
    • am Beginn der Übung schwingt der Turner auf
    1. sich hocharbeiten
      Grammatik
      sich aufschwingen
      Beispiel
      • sie hat sich zur Klassenbesten aufgeschwungen
    2. sich zu etwas aufwerfen (4)
      Grammatik
      sich aufschwingen
      Beispiel
      • er schwingt sich zum Richter über andere auf
    3. sich zu etwas aufraffen
      Grammatik
      sich aufschwingen
      Beispiel
      • endlich hast du dich zu einem Brief aufgeschwungen
  3. sich schwingend öffnen
    Beispiel
    • die Flügeltüren schwangen auf

Synonyme zu aufschwingen

Info
  • aufflattern, auffliegen, aufrauschen, aufsteigen, sich erheben, hochfliegen, hochsteigen, in die Höhe fliegen/steigen, sich in die Höhe schwingen, nach oben fliegen; (gehoben) aufstieben, aufwölken, emporfliegen, emporstieben; (Jägersprache) aufstehen; (Jagdwesen) aufgehen
  • aufrücken, aufsteigen, eine höhere Position/Stellung erreichen, emporsteigen, Erfolg haben, erfolgreich sein, es bringen zu, sich hinaufarbeiten, sich hocharbeiten, hochkommen, Karriere machen, vorankommen, vorwärtskommen, weiterkommen; (gehoben) sich emporarbeiten; (bildungssprachlich) arrivieren; (umgangssprachlich) die Treppe hinauffallen/hochfallen; (veraltend) avancieren
  • sich anmaßen, sich aufwerfen, sich ernennen, sich hinstellen; (gehoben) sich erdreisten, sich erfrechen, sich erkühnen, sich vermessen; (umgangssprachlich abwertend) sich aufspielen
  • sich aufraffen, sich bequemen, sich durchkämpfen, sich durchringen, sich ermuntern, es über sich bringen, seinem Herzen einen Stoß geben, über seinen Schatten springen, sich überwinden, sich zwingen; (gehoben) sich ermannen; (umgangssprachlich) sich aufrappeln, sich berappeln, sich [innerlich] einen Ruck geben, sich zusammenraffen; (oft ironisch) sich herbeilassen; (gehoben veraltend) es über sich gewinnen

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Aussprache

Info
Betonung
aufschwingen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen