ein­ni­cken

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
einnicken
Lautschrift
[ˈaɪ̯nnɪkn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ein|ni|cken

Bedeutung

meist im Sitzen über einer Tätigkeit [für kürzere Zeit] einschlafen, vom Schlaf übermannt werden

Grammatik
Perfektbildung mit „ist“
Beispiel
  • im Sessel, beim Lesen einnicken

Synonyme zu einnicken

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?