ein­ne­beln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
einnebeln

Rechtschreibung

Worttrennung
ein|ne|beln
Beispiel
ich neb[e]le ein

Bedeutung

mit [künstlichem] Nebel, Qualm o. Ä. einhüllen

Beispiele
  • durch den Brand wurde das ganze Gebäude eingenebelt
  • die Gegend mit Gift einnebeln
  • die Schiffe nebelten sich ein (Militär; entzogen sich durch künstlichen Nebel der Sicht)
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 lass dich von dieser Stimmung nicht einnebeln!

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?