ein­len­ken

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
einlenken
Lautschrift
[ˈaɪ̯nlɛŋkn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ein|len|ken

Bedeutungen (2)

    1. in eine andere Richtung fahren, einbiegen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • sie, das Auto lenkte in eine Seitenstraße ein
    2. in eine andere Richtung lenken
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • eine Rakete in eine andere Bahn einlenken
  1. von seiner ablehnenden, starren Haltung abgehen und sich nachgiebiger zeigen, versöhnlicher werden
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • als die Verhandlungen zu scheitern drohten, lenkte er schließlich ein
    • 〈substantiviert:〉 die Regierung zum Einlenken bewegen

Grammatik

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich lenke ein ich lenke ein
du lenkst ein du lenkest ein lenk ein, lenke ein!
er/sie/es lenkt ein er/sie/es lenke ein
Plural wir lenken ein wir lenken ein
ihr lenkt ein ihr lenket ein lenkt ein!
sie lenken ein sie lenken ein

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich lenkte ein ich lenkte ein
du lenktest ein du lenktest ein
er/sie/es lenkte ein er/sie/es lenkte ein
Plural wir lenkten ein wir lenkten ein
ihr lenktet ein ihr lenktet ein
sie lenkten ein sie lenkten ein
Partizip I einlenkend
Partizip II eingelenkt
Infinitiv mit zu einzulenken

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen