drauf­ge­ben

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
draufgeben

Rechtschreibung

Worttrennung
drauf|ge|ben
Beispiele
jemandem eins draufgeben (umgangssprachlich für einen Schlag versetzen; zurechtweisen)

Bedeutungen (2)

  1. zu etwas dazugeben
    Beispiel
    • weil das Obst nicht mehr frisch war, hat der Kaufmann noch etwas draufgegeben
  2. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemandem eins draufgeben (umgangssprachlich: 1. jemandem einen Klaps, einen [leichten] Schlag versetzen. 2. jemanden zurechtweisen: er hat seinem Vorredner gehörig eins draufgegeben.)

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich gebe drauf ich gebe drauf
du gibst drauf du gebest drauf gib drauf!
er/sie/es gibt drauf er/sie/es gebe drauf
Plural wir geben drauf wir geben drauf
ihr gebt drauf ihr gebet drauf gebt drauf!
sie geben drauf sie geben drauf

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich gab drauf ich gäbe drauf
du gabst drauf du gäbest drauf, gäbst drauf
er/sie/es gab drauf er/sie/es gäbe drauf
Plural wir gaben drauf wir gäben drauf
ihr gabt drauf ihr gäbet drauf, gäbt drauf
sie gaben drauf sie gäben drauf
Partizip I draufgebend
Partizip II draufgegeben
Infinitiv mit zu draufzugeben

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen