de­le­gie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉delegieren

Rechtschreibung

Worttrennung
de|le|gie|ren

Bedeutungen (2)

  1. zu etwas abordnen, in eine Delegation (1b) wählen
    Beispiel
    • jemanden zu einem Kongress, in einen Ausschuss delegieren
  2. Rechte oder Aufgaben [abtreten und] auf einen anderen übertragen
    Beispiele
    • der Abteilungsleiter delegiert viele Aufgaben an (selten: auf) seine Mitarbeiter
    • (ironisch) er versteht es, Arbeit zu delegieren (lästige Arbeit einem anderen aufzubürden)

Herkunft

lateinisch delegare = jemanden oder etwas jemandem überweisen; jemanden zu etwas beauftragen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?