büf­feln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉büffeln

Rechtschreibung

Worttrennung
büf|feln
Beispiel
ich büff[e]le

Bedeutung

angestrengt lernen, sich etwas einpauken

Beispiele
  • Vokabeln büffeln
  • er hat fürs Examen gebüffelt

Herkunft

in Anlehnung an Büffel vielleicht zu mittelhochdeutsch buffen = schlagen, stoßen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?