be­schei­ßen

Wortart:
starkes Verb
Gebrauch:
salopp
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
bescheißen

Rechtschreibung

Worttrennung
be|schei|ßen
Beispiel
beschissen

Bedeutung

betrügen, übervorteilen

Beispiel
  • die haben uns ganz schön/um hundert Euro beschissen

Herkunft

mittelhochdeutsch beschīʒen = besudeln, zu scheißen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?