bluf­fen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Lautschrift
🔉[ˈblœfn̩]
auch:
🔉[ˈblafn̩]
selten:
🔉[ˈblʊfn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
bluf|fen

Bedeutung

durch dreistes Auftreten o. Ä. bewusst irreführen, täuschen

Beispiel
  • sich nicht bluffen lassen

Herkunft

zu Bluff

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?