Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

be­re­den

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: be|re|den

Bedeutungsübersicht

    1. durchsprechen; besprechen
    2. sich untereinander beratend besprechen
  1. (veraltet, noch landschaftlich) überreden, durch heftiges Zureden umstimmen
  2. über jemanden, etwas [abfällig] reden

Synonyme zu bereden

Aussprache

Betonung: bereden

Herkunft

mittelhochdeutsch bereden, auch = beweisen, überführen, althochdeutsch biredinōn = anklagen; überführen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich beredeich berede 
 du beredestdu beredest bered, berede!
 er/sie/es beredeter/sie/es berede 
Pluralwir beredenwir bereden 
 ihr beredetihr beredet 
 sie beredensie bereden 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich beredeteich beredete
 du beredetestdu beredetest
 er/sie/es beredeteer/sie/es beredete
Pluralwir beredetenwir beredeten
 ihr beredetetihr beredetet
 sie beredetensie beredeten
Partizip I beredend
Partizip II beredet
Infinitiv mit zu zu bereden

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. durchsprechen; besprechen

      Beispiel

      wir wollen es miteinander bereden
    2. sich untereinander beratend besprechen

      Grammatik

      sich bereden

      Beispiel

      wir müssen uns noch bereden
  1. überreden, durch heftiges Zureden umstimmen

    Gebrauch

    veraltet, noch landschaftlich

    Beispiele

    • man hat mich beredet mitzukommen
    • sich [nicht] bereden lassen
  2. über jemanden, etwas [abfällig] reden

    Beispiel

    immer musst du andere Leute, fremde Angelegenheiten bereden!

Blättern