barm­her­zig

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉barmherzig

Rechtschreibung

Worttrennung
barm|her|zig
Beispiel
ein barmherziger Mensch, aber D 150: Barmherzige Brüder, Barmherzige Schwestern (religiöse Genossenschaften für Krankenpflege)

Bedeutung

mitfühlend, mildtätig gegenüber Notleidenden; Verständnis für die Not anderer zeigend

Beispiele
  • eine barmherzige Lüge
  • sie war barmherzig und half ihm
  • die Barmherzigen Brüder, Schwestern (Angehörige katholischer Orden, die sich besonders der Krankenpflege widmen)
  • Ausruf in plötzlicher Angst: barmherziger Gott!, barmherziger Himmel!
  • 〈substantiviert:〉 Barmherzige halfen ihr

Herkunft

mittelhochdeutsch barmherze(c), althochdeutsch barmherzi, durch Einfluss von: irbarmen (erbarmen) aus älterem armherzi, nach (kirchen)lateinisch misericors = mitleidig, eigentlich = ein Herz für die Armen (habend)

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?