auf­bli­cken

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉aufblicken

Rechtschreibung

Worttrennung
auf|bli|cken

Bedeutungen (2)

  1. den Blick nach oben, in die Höhe richten; hochschauen, aufsehen
    Beispiele
    • kurz, verwundert, freundlich aufblicken
    • von seiner Arbeit, zu jemandem aufblicken
    • sie antwortete, ohne von ihrer Arbeit aufzublicken
  2. (jemanden) bewundernd verehren
    Beispiele
    • ehrfürchtig, in Verehrung zu jemandem aufblicken
    • er ist ein Mensch, zu dem man aufblicken kann

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?