an­bei­ßen

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
an|bei|ßen
Beispiele
der Fisch hat angebissen; D 82: zum Anbeißen sein (umgangssprachlich für reizend anzusehen sein)

Bedeutungen (2)

Info
  1. von etwas das erste Stück abbeißen; durch Hineinbeißen zu verzehren beginnen
    Beispiele
    • einen Pfirsich, eine Praline anbeißen
    • ein angebissenes Stück Brot
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • zum Anbeißen sein, aussehen (umgangssprachlich: reizend anzusehen sein)
  2. den Köder an der Angel anfressen, verschlucken
    Beispiele
    • am besten beißen die Fische am Abend an
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich) er wollte nicht so recht anbeißen (auf das Angebot eingehen)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich) keine Frau will bei ihm anbeißen (ihn heiraten)

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich beiße anich beiße an
du beißt andu beißest an beiß an, beiße an!
er/sie/es beißt aner/sie/es beiße an
Pluralwir beißen anwir beißen an
ihr beißt anihr beißet an beißt an!
sie beißen ansie beißen an

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich biss anich bisse an
du bissest andu bissest an
er/sie/es biss aner/sie/es bisse an
Pluralwir bissen anwir bissen an
ihr bisst anihr bisset an
sie bissen ansie bissen an
Partizip I anbeißend
Partizip II angebissen
Infinitiv mit zu anzubeißen

Aussprache

Info
Betonung
🔉anbeißen