Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ab­brin­gen

Wortart: unregelmäßiges Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ab|brin|gen

Bedeutungsübersicht

  1. dazu bringen, von etwas oder jemandem abzulassen oder von etwas abzugehen
  2. (umgangssprachlich) (Anhaftendes) von etwas lösen
  3. (Seemannssprache) (ein auf Grund gelaufenes oder gestrandetes Schiff) wieder flottmachen

Synonyme zu abbringen

Aussprache

Betonung: ạbbringen

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich bringe abich bringe ab 
 du bringst abdu bringest ab bring ab, bringe ab!
 er/sie/es bringt aber/sie/es bringe ab 
Pluralwir bringen abwir bringen ab 
 ihr bringt abihr bringet ab
 sie bringen absie bringen ab 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich brachte abich brächte ab
 du brachtest abdu brächtest ab
 er/sie/es brachte aber/sie/es brächte ab
Pluralwir brachten abwir brächten ab
 ihr brachtet abihr brächtet ab
 sie brachten absie brächten ab
Partizip I abbringend
Partizip II abgebracht
Infinitiv mit zu abzubringen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. dazu bringen, von etwas oder jemandem abzulassen oder von etwas abzugehen

    Beispiele

    • jemanden von einem Weg, von einer Richtung abbringen
    • er ist durch nichts von ihr, von seinem Plan abzubringen
  2. (Anhaftendes) von etwas lösen

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    bringst du den Flecken vom Tischtuch nicht ab?
  3. (ein auf Grund gelaufenes oder gestrandetes Schiff) wieder flottmachen

    Gebrauch

    Seemannssprache

    Beispiel

    mit zwei Schleppern konnte der Tanker abgebracht werden

Blättern