Win­de, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Winde
Lautschrift
[ˈvɪndə]

Rechtschreibung

Worttrennung
Win|de

Bedeutungen (3)

  1. Vorrichtung zum Heben und Senken oder zum Heranziehen von Lasten
    Herkunft
    mittelhochdeutsch winde, althochdeutsch in: waʒʒarwinda = Wasserwinde
    Beispiel
    • die Balken werden mit einer Winde nach oben gebracht
  2. kletternde Pflanze mit einzeln stehenden, trichterförmigen, weißen oder rosa Blüten
    Herkunft
    mittelhochdeutsch winde, althochdeutsch winda, eigentlich = die Sichwindende, zu winden
  3. Gebrauch
    schweizerisch regional
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?