Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Wei­he, die

Wortart: Substantiv, feminin
Wort mit gleicher Schreibung: Weihe (Substantiv, feminin)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Wei|he

Bedeutungsübersicht

    1. (Religion) rituelle Handlung, durch die jemand oder etwas in besonderer Weise geheiligt oder in den Dienst Gottes gestellt wird; Konsekration
    2. (Religion) Sakrament der katholischen Kirche, durch das jemandem die Befähigung zum Priesteramt erteilt wird; rituelle Handlung, durch die jemand in das Bischofsamt eingeführt wird
  1. (gehoben) Erhabenheit, Würde; heiliger Ernst

Synonyme zu Weihe

Aussprache

Betonung: Weihe

Herkunft

mittelhochdeutsch wīhe, althochdeutsch wīhī = Heiligkeit, zu mittelhochdeutsch wīch, althochdeutsch wīh, weihen

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Weihedie Weihen
Genitivder Weiheder Weihen
Dativder Weiheden Weihen
Akkusativdie Weihedie Weihen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. rituelle Handlung, durch die jemand oder etwas in besonderer Weise geheiligt oder in den Dienst Gottes gestellt wird; Konsekration (1)

      Gebrauch

      Religion

      Beispiel

      die Weihe einer Kirche, der Glocken
    2. Sakrament der katholischen Kirche, durch das jemandem die Befähigung zum Priesteramt erteilt wird; rituelle Handlung, durch die jemand in das Bischofsamt eingeführt wird

      Gebrauch

      Religion

      Beispiel

      die Weihe zum Priester empfangen, erteilen
  1. Erhabenheit, Würde; heiliger Ernst

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiel

    seine Anwesenheit verlieh der Feier [die rechte] Weihe

Blättern