Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Tin­gel­tan­gel, das oder der

Wortart: Substantiv, Neutrum oder Substantiv, maskulin
Gebrauch: veraltend abwertend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Tin|gel|tan|gel

Bedeutungsübersicht

  1. als niveaulos, billig empfundene Unterhaltungs-, Tanzmusik
  2. Lokal, in dem verschiedenerlei Unterhaltung ohne besonderes Niveau geboten wird
  3. Unterhaltung, wie sie in einem Tingeltangel geboten wird

Synonyme zu Tingeltangel

Musik

Aussprache

Tịngeltangel🔉, auch: […ˈtaŋ…] 🔉

Herkunft

ursprünglich berlinisch für Café chantant (französisch veraltet = Café mit Musik-, Gesangsdarbietungen); lautmalend für die hier gespielte Musik

Grammatik

das Tingeltangel (österreichisch nur so), auch: der Tingeltangel; Genitiv: des Tingeltangels, Plural: die Tingeltangel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. als niveaulos, billig empfundene Unterhaltungs-, Tanzmusik

    Beispiel

    das Tingeltangel der Musikautomaten
  2. Lokal, in dem verschiedenerlei Unterhaltung ohne besonderes Niveau geboten wird

    Beispiel

    sie arbeitet als Tänzerin in einem Tingeltangel
  3. Unterhaltung, wie sie in einem Tingeltangel (2) geboten wird

Blättern