tin­geln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
Jargon
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
tingeln
Lautschrift
[ˈtɪŋl̩n]

Rechtschreibung

Worttrennung
tin|geln
Beispiel
ich ting[e]le

Bedeutungen (2)

  1. als Akteur im Schaugeschäft abwechselnd an verschiedenen Orten bei Veranstaltungen unterschiedlicher Art auftreten
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • in Diskotheken tingeln
  2. tingelnd (a) umherziehen, -reisen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiel
    • er tingelte durch Casinos und Kneipen

Herkunft

rückgebildet aus Tingeltangel

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
 30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot  30 % Rabatt auf Textprüfung Duden-Mentor: zum Angebot