Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

So­ckel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: So|ckel

Bedeutungsübersicht

  1. Block aus Stein o. Ä., auf dem etwas steht, besonders eine Säule, Statue
  2. unterer [abgesetzter] Teil eines Gebäudes, einer Mauer, eines Möbelstücks o. Ä., der bis zu einer bestimmten Höhe reicht
  3. (Elektrotechnik) Teil der Halterung, der meist gleichzeitig elektrischen Kontakt mit einem anderen Bauteil herstellt
  4. (Wirtschaftsjargon) Kurzform für: Sockelbetrag

Synonyme zu Sockel

Fundament, Fuß, Unterbau; (schweizerisch) Fundation; (bildungssprachlich) Postament; (Architektur) Piedestal; (Architektur, Technik) Basis

Aussprache

Betonung: Sọckel
Lautschrift: [ˈzɔkl̩]

Herkunft

französisch socle < italienisch zoccolo < lateinisch socculus = kleiner Schuh, Verkleinerungsform von: soccus, Socke

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Sockeldie Sockel
Genitivdes Sockelsder Sockel
Dativdem Sockelden Sockeln
Akkusativden Sockeldie Sockel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Block aus Stein o. Ä., auf dem etwas steht, besonders eine Säule, Statue

    Beispiele

    • das Denkmal steht auf einem Sockel aus Granit
    • <in übertragener Bedeutung>: jemanden vom Sockel stürzen
  2. unterer [abgesetzter] Teil eines Gebäudes, einer Mauer, eines Möbelstücks o. Ä., der bis zu einer bestimmten Höhe reicht

    Beispiel

    der Sockel des Hauses ist aus Sandstein
  3. Teil der Halterung, der meist gleichzeitig elektrischen Kontakt mit einem anderen Bauteil herstellt

    Gebrauch

    Elektrotechnik

    Beispiel

    der Sockel einer Glühbirne
  4. Kurzform für: Sockelbetrag

    Gebrauch

    Wirtschaftsjargon

Blättern