Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

See, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Wort mit gleicher Schreibung: See (Substantiv, feminin)
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: See

Bedeutungsübersicht

See - Landschaft mit einem See
Landschaft mit einem See - © MEV Verlag, Augsburg
größere Ansammlung von Wasser in einer Bodenvertiefung des Festlandes; stehendes Binnengewässer

Beispiele

  • ein riesiger, stiller, künstlicher See
  • der See war zugefroren
  • ein Haus am See
  • im See baden
  • über den See rudern
  • <in übertragener Bedeutung>: der Hund hat einen See gemacht (familiär verhüllend; hat uriniert)

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

still ruht der See (umgangssprachlich: es ereignet sich nichts; nach dem 1871 komponierten Lied des deutschen Schriftstellers und Komponisten Heinrich Pfeil, 1835–1899)

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu See

Binnengewässer, Teich, Tümpel; (besonders süddeutsch und schweizerisch) Weiher

Aussprache

Betonung: See🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch sē, althochdeutsch sē(o), Herkunft ungeklärt

Grammatik

der See; Genitiv: des Sees, Plural: die Seen

Blättern