See, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉See
Wort mit gleicher Schreibung
See (Substantiv, feminin)

Rechtschreibung

Worttrennung
See

Bedeutung

größere Ansammlung von Wasser in einer Bodenvertiefung des Festlandes; stehendes Binnengewässer

See - Landschaft mit einem See
Landschaft mit einem See - © MEV Verlag, Augsburg
Beispiele
  • ein riesiger, stiller, künstlicher See
  • der See war zugefroren
  • ein Haus am See
  • im See baden
  • über den See rudern
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 der Hund hat einen See gemacht (familiär verhüllend; hat uriniert)
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • still ruht der See (umgangssprachlich: es ereignet sich nichts; nach dem 1871 komponierten Lied des deutschen Schriftstellers und Komponisten Heinrich Pfeil, 1835–1899)

Synonyme zu See

Herkunft

mittelhochdeutsch sē, althochdeutsch sē(o), Herkunft ungeklärt

Grammatik

der See; Genitiv: des Sees, Plural: die Seen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen