Schmie­re, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Schmiere
Wort mit gleicher Schreibung
Schmiere (Substantiv, feminin)

Rechtschreibung

Worttrennung
Schmie|re

Bedeutungen (6)

    1. ölige, fetthaltige Masse, besonders Schmiermittel
    2. Gebrauch
      umgangssprachlich
  1. schmierige, glitschige Masse
    Beispiel
    • was hast du denn da für eine eklige Schmiere an deiner Hose?
    1. Gebrauch
      landschaftlich
      Beispiel
      • schmeckt dir die Schmiere?
    2. Scheibe Brot mit [streichbarem] Belag
      Gebrauch
      landschaftlich
      Beispiel
      • eine Schmiere mit Leberwurst
  2. Gebrauch
    landschaftlich
    Beispiel
    • Schmiere kriegen
  3. provinzielles, niveauloses Theater
    Gebrauch
    umgangssprachlich abwertend
    Beispiel
    • eine grauenvolle Schmiere
  4. Gebrauch
    Schülersprache landschaftlich
    Beispiel
    • eine Schmiere benutzen

Herkunft

spätmittelhochdeutsch schmir = Schmierfett

Grammatik

die Schmiere; Genitiv: der Schmiere, Plural: die Schmieren

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?