Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schmie­re, die

Wortart: Substantiv, feminin
Wort mit gleicher Schreibung: Schmiere (Substantiv, feminin)
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schmie|re

Bedeutungsübersicht

    1. ölige, fetthaltige Masse, besonders Schmiermittel
    2. (umgangssprachlich) Salbe
  1. schmierige, glitschige Masse
    1. (landschaftlich) Brotaufstrich
    2. (landschaftlich) Scheibe Brot mit [streichbarem] Belag
  2. (landschaftlich) Prügel
  3. (umgangssprachlich abwertend) provinzielles, niveauloses Theater
  4. (Schülersprache landschaftlich) Pons

Synonyme zu Schmiere

Abreibung, Aufstrich, Belag, Bühne, Creme, Haue, Hiebe, Lotion, Paste, Prügel, Salbe, Schläge

Aussprache

Betonung: Schmiere

Herkunft

spätmittelhochdeutsch schmir = Schmierfett

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Schmieredie Schmieren
Genitivder Schmiereder Schmieren
Dativder Schmiereden Schmieren
Akkusativdie Schmieredie Schmieren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. ölige, fetthaltige Masse, besonders Schmiermittel
    2. Salbe

      Gebrauch

      umgangssprachlich
  1. schmierige, glitschige Masse

    Beispiel

    was hast du denn da für eine eklige Schmiere an deiner Hose?
    1. Brotaufstrich

      Gebrauch

      landschaftlich

      Beispiel

      schmeckt dir die Schmiere?
    2. Scheibe Brot mit [streichbarem] Belag

      Gebrauch

      landschaftlich

      Beispiel

      eine Schmiere mit Leberwurst
  2. Prügel

    Gebrauch

    landschaftlich

    Beispiel

    Schmiere kriegen
  3. provinzielles, niveauloses Theater

    Gebrauch

    umgangssprachlich abwertend

    Beispiel

    eine grauenvolle Schmiere
  4. Pons

    Gebrauch

    Schülersprache landschaftlich

    Beispiel

    eine Schmiere benutzen

Blättern