Schmie­din, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Schmiedin
Lautschrift
[ˈʃmiːdɪn]

Rechtschreibung

Worttrennung
Schmie|din

Bedeutungen (2)

  1. Handwerkerin, die glühendes Metall auf dem Amboss mit dem Hammer (1) bearbeitet, formt (Berufsbezeichnung)
    Beispiel
    • sie ist gelernte Schmiedin
  2. Facharbeiterin oder Handwerkerin, die [Werk]stücke aus Metall erhitzt, härtet o. Ä. und sie mit handwerklichen Arbeitsmitteln oder maschinell (für die Weiterverarbeitung zu Metallerzeugnissen) in eine bestimmte Form bringt (Berufsbezeichnung)

Herkunft

vgl. Schmied mittelhochdeutsch smit, althochdeutsch smid, eigentlich = jemand, der mit einem scharfen Werkzeug arbeitet; Schnitzer

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion. Nichts gefunden? Wir überarbeiten gerade unsere Suchfunktion.