schmie­gen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
schmie|gen
Beispiel
sich schmiegen

Bedeutungen (2)

Info
  1. (aus einem Bedürfnis nach Schutz, Wärme, Zärtlichkeit) sich, einen Körperteil ganz eng an jemanden, an, in etwas Weiches drücken
    Beispiele
    • sich an den Geliebten schmiegen
    • sich in die Sofaecke schmiegen
    • die Kinder schmiegen den Kopf in den Schoß der Oma
  2. sich einer [Körper]form [elastisch] genau anpassen
    Beispiel
    • das Kleid schmiegt sich an ihren Körper

Synonyme zu schmiegen

Info
  • [sich] anschmiegen, [sich] drücken; (landschaftlich umgangssprachlich) sich huscheln; (familiär) sich ankuscheln, sich einkuscheln, kuscheln

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch smiegen, ursprünglich wohl = rutschen, gleiten, verwandt mit schmücken und schmuggeln

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich schmiegeich schmiege
du schmiegstdu schmiegest schmieg, schmiege!
er/sie/es schmiegter/sie/es schmiege
Pluralwir schmiegenwir schmiegen
ihr schmiegtihr schmieget schmiegt!
sie schmiegensie schmiegen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich schmiegteich schmiegte
du schmiegtestdu schmiegtest
er/sie/es schmiegteer/sie/es schmiegte
Pluralwir schmiegtenwir schmiegten
ihr schmiegtetihr schmiegtet
sie schmiegtensie schmiegten
Partizip I schmiegend
Partizip II geschmiegt
Infinitiv mit zu zu schmiegen

Aussprache

Info
Betonung
schmiegen
Lautschrift
[ˈʃmiːɡn̩]