Schlin­gel, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
scherzhaft
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Schlingel
Lautschrift
[ˈʃlɪŋl̩]
Wort mit gleicher Schreibung
Schlingel (Substantiv, Neutrum)

Rechtschreibung

Worttrennung
Schlin|gel

Bedeutung

Kind, junger Mann, der zu vielerlei Streichen o. Ä. aufgelegt ist

Beispiel
  • na, du kleiner Schlingel

Herkunft

älter auch: Schlüngel, zu mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch slingen (schlingen) in der Bedeutung „schleichen, schlendern“, eigentlich = Müßiggänger

Grammatik

der Schlingel; Genitiv: des Schlingels, Plural: die Schlingel

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?