Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schlap­pe, die

Wortart: Substantiv, feminin
Gebrauch: umgangssprachlich
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schlap|pe

Bedeutungsübersicht

Niederlage, die jemanden vorübergehend zurückwirft, Misserfolg, der jemandes Position zunächst schwächt

Beispiel

bei den Wahlen eine schwere Schlappe einstecken [müssen], erleiden

Synonyme zu Schlappe

Bauchlandung, Debakel, Fehlschlag, Fiasko, Misserfolg, Misslingen, Niederlage, Schiffbruch, Schlag [ins Wasser]; (bildungssprachlich) Kannä, Waterloo; (umgangssprachlich) Flop, kalte Dusche, Reinfall; (österreichisch umgangssprachlich) Aufsitzer; (salopp) Beerdigung erster Klasse, Pleite; (umgangssprachlich emotional verstärkend) Topflop

Aussprache

Betonung: Schlạppe
Lautschrift: [ˈʃlapə]

Herkunft

eigentlich = Klaps, Ohrfeige, lautmalend; schon früh zu schlapp gestellt

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Schlappedie Schlappen
Genitivder Schlappeder Schlappen
Dativder Schlappeden Schlappen
Akkusativdie Schlappedie Schlappen

Blättern