Rüf­fel, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Rüffel
Lautschrift
[ˈrʏfl̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
Rüf|fel

Bedeutung

(von einem Vorgesetzten o. Ä. an jemanden gerichtete) Äußerung, die Ärger und Unzufriedenheit über das Tun oder Verhalten des Betroffenen ausdrückt, mit der etwas moniert wird

Beispiele
  • jemandem einen Rüffel geben
  • [wegen/für etwas] einen Rüffel [von jemandem] kriegen
  • das hat uns einen Rüffel eingetragen

Herkunft

rückgebildet aus rüffeln

Grammatik

der Rüffel; Genitiv: des Rüffels, Plural: die Rüffel

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen