Rin­gel­piez, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Ringelpiez

Rechtschreibung

Worttrennung
Rin|gel|piez
Beispiel
Ringelpiez mit Anfassen

Bedeutung

fröhliches, geselliges Beisammensein mit Tanz

Beispiele
  • einen schönen, zünftigen Ringelpiez veranstalten
  • heute Abend gehen wir zum Ringelpiez
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

Herkunft

ursprünglich norddeutsch, berlinisch, eigentlich wohl = Tanz und Gesang, 2. Bestandteil wohl aus dem Slawischen, vgl. altpolnisch pieć = singen

Grammatik

der Ringelpiez; Genitiv: des Ringelpiez[es], Plural: die Ringelpieze

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen