Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ra­dies­chen, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ra|dies|chen

Bedeutungsübersicht

  1. (dem Rettich verwandte) Pflanze mit einer meist kugeligen, eine rote Schale aufweisenden, scharf schmeckenden Knolle
  2. Knolle des Radieschens

Aussprache

Betonung: Radieschen🔉

Herkunft

Verkleinerungsform von älter: Radies < niederländisch radijs < französisch radis < italienisch radice < lateinisch radix (Genitiv: radicis) = Wurzel

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Radieschendie Radieschen
Genitivdes Radieschensder Radieschen
Dativdem Radieschenden Radieschen
Akkusativdas Radieschendie Radieschen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Radieschen
    © MEV Verlag, Augsburg
    (dem Rettich verwandte) Pflanze mit einer meist kugeligen, eine rote Schale aufweisenden, scharf schmeckenden Knolle

    Beispiel

    Radieschen säen, ziehen, anbauen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    sich <Dativ> die Radieschen von unten an-, besehen/betrachten (salopp scherzhaft: tot [und beerdigt] sein)
  2. Radieschen
    © MEV Verlag, Augsburg
    Knolle des Radieschens (1)

Blättern