Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Pott, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Pott
Beispiele: zu Potte kommen (umgangssprachlich für zurechtkommen; etwas [mit einem Ergebnis] abschließen)

Bedeutungsübersicht

    1. (umgangssprachlich) Topf, topfartiges Gefäß
    2. (umgangssprachlich) Nachttopf
  1. (umgangssprachlich) Schiff, Dampfer

Wussten Sie schon?

Dieses Wort stand 1915 erstmals im Rechtschreibduden.

Synonyme zu Pott

Hafen, Tasse, Topf

Aussprache

Betonung: Pọtt🔉

Herkunft

mittelniederdeutsch pot < mittelniederländisch pot < (mittel)französisch pot < spätlateinisch pot(t)us = Trinkbecher (fälschlich angelehnt an lateinisch potus = Trank), Herkunft ungeklärt

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Pottdie Pötte
Genitivdes Pottes, Pottsder Pötte
Dativdem Pottden Pötten
Akkusativden Pottdie Pötte

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Topf, topfartiges Gefäß

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiel

      ein Pott Tee, Labskaus
    2. Nachttopf

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiel

      das Kind muss auf den Pott

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      zu Pott, zu Potte kommen ([mit einer Aufgabe o. Ä.] fertigwerden, zurechtkommen)
  1. Schiff, Dampfer

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    ein großer Pott

Blättern