Op­por­tu­nis­mus, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Opportunismus
Lautschrift
[ɔpɔrtuˈnɪsmʊs]

Rechtschreibung

Worttrennung
Op|por|tu|nis|mus

Bedeutungen (2)

  1. allzu bereitwillige Anpassung an die jeweilige Lage aus Nützlichkeitserwägungen
    Gebrauch
    bildungssprachlich
    Beispiele
    • ein politischer Opportunismus
    • etwas aus Opportunismus tun
  2. bürgerliche ideologische Strömung, die dazu benutzt wird, die Arbeiterbewegung zu spalten und Teile der Arbeiterklasse an das kapitalistische System zu binden
    Gebrauch
    marxistisch

Synonyme zu Opportunismus

Herkunft

französisch opportunisme, zu: opportun < lateinisch opportunus, opportun

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort stand 1905 erstmals im Rechtschreibduden.
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?