Miss­klang, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Missklang
Lautschrift
[ˈmɪsklaŋ]

Rechtschreibung

Worttrennung
Miss|klang

Bedeutung

als unharmonisch, unschön empfundenes Zusammenklingen von Tönen; Dissonanz

Beispiele
  • ein Missklang aus dem Orchester
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 in ihrer Beziehung gab es Missklänge (Unstimmigkeiten)

Wussten Sie schon?

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?