Knecht, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Knecht

Rechtschreibung

Worttrennung
Knecht

Bedeutungen (2)

  1. männliche Person, die für einen Bauern arbeitet, auf einem Bauernhof angestellt ist
    Gebrauch
    früher
    Beispiele
    • der Hof beschäftigt drei Knechte
    • sich als Knecht verdingen
  2. jemand, der [willenlos] Befehlen oder Zwängen zu gehorchen hat
    Gebrauch
    meist abwertend
    Beispiele
    • Herr und Knecht
    • ein Knecht der Reichen, der Herrschenden sein
    • Polizisten werden oft als Knechte der Staatsgewalt angesehen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 er war ein Knecht seiner Leidenschaften

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch kneht = Knabe; Jüngling; Diener; ursprünglich vielleicht = Stock, Knüppel, Klotz, verwandt mit Knagge(n); zur Bedeutungsentwicklung vgl. Bengel, Flegel

Grammatik

der Knecht; Genitiv: des Knecht[e]s, Plural: die Knechte

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?