Kitt, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Kitt
Lautschrift
[kɪt]

Rechtschreibung

Worttrennung
Kitt

Bedeutungen (2)

  1. zum Kleben, Dichten o. Ä. verwendete, knetbare oder zähflüssige Masse, die an der Luft erhärtet
    Beispiele
    • der Kitt bröckelt
    • die Risse mit Kitt ausfüllen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein Kind ist kein Kitt (Bindemittel; etwas, was den Zusammenhalt erhält) für eine Ehe
  2. Zeug, Kram
    Gebrauch
    umgangssprachlich abwertend

Herkunft

mittelhochdeutsch küte, althochdeutsch kuti, quiti, ursprünglich = Harz

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?