Kie­sel, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Kiesel

Rechtschreibung

Worttrennung
Kie|sel

Bedeutungen (3)

  1. kleiner, durch Strömungen im Wasser [rund] abgeschliffener Quarz oder quarzreicher Stein
    Beispiele
    • bunte Kiesel schimmern im Bachbett
    • einen flachen Kiesel über die Wasseroberfläche schnellen lassen
  2. Hagel[korn]
    Gebrauch
    landschaftlich
  3. Gebrauch
    Chemie veraltet

Herkunft

mittelhochdeutsch kisel, althochdeutsch kisil, zu Kies

Grammatik

Singular Plural
Nominativ der Kiesel die Kiesel
Genitiv des Kiesels der Kiesel
Dativ dem Kiesel den Kieseln
Akkusativ den Kiesel die Kiesel

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen