Kie­sel­er­de, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
Mineralogie
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Kieselerde
Lautschrift
[ˈkiːzl̩ʔeːɐ̯də]

Rechtschreibung

Worttrennung
Kie|sel|er|de

Bedeutung

quarzreiches, besonders zur Glasherstellung geeignetes Mineralgemenge

Herkunft

zu Kiesel (3)

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?