Kie­sel­gal­mei, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Kieselgalmei
Lautschrift
[ˈkiːzl̩ɡalmaɪ̯]

Rechtschreibung

Worttrennung
Kie|sel|gal|mei

Bedeutung

Kalamin

Herkunft

deutsch; griechisch-lateinisch-mittellateinisch-französisch

Grammatik

der Kieselgalmei; Genitiv: des Kieselgalmeis

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?