Kad­dig, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
nordostdeutsch
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Kaddig

Rechtschreibung

Worttrennung
Kad|dig

Bedeutung

Wacholder

Herkunft

mittelniederdeutsch kadik < preußisch kaddig, kaddik < altpreußisch kadegis < litauisch kadagỹs, vgl. griechisch kédros = (Zeder)wacholder, altkirchenslawisch kaditi = räuchern

Grammatik

der Kaddig; Genitiv: des Kaddigs

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?