Ge­rech­ter

Wortart:
substantiviertes Adjektiv, maskulin
Aussprache:
Betonung
Gerechter

Rechtschreibung

Worttrennung
Ge|rech|ter

Bedeutung

männliche Person, die gerecht (2) ist

Beispiel
  • Gerechte[r] unter den Völkern (ein Ehrentitel)
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • den Schlaf des Gerechten schlafen (scherzhaft: tief und fest schlafen; nach Sprüche 24, 15; bezieht sich darauf, dass der Gerechte keine Gewissensqualen kennt und deshalb ruhig und fest schläft)
  • <substantiviert:> der Gerechte muss viel leiden (Psalm 34, 20)
💡

Verwendung der Personenbezeichnung

In bestimmten Situationen wird die maskuline Form (z. B. Arzt, Mieter, Bäcker) gebraucht, um damit Personen aller Geschlechter zu bezeichnen. Bei dieser Verwendung ist aber sprachlich nicht immer eindeutig, ob nur männliche Personen gemeint sind oder auch andere. Deswegen wird seit einiger Zeit über sprachliche Alternativen diskutiert.

Grammatik

der Gerechte/ein Gerechter; des/eines Gerechten, die Gerechten/zwei Gerechte

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?