Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ge­prah­le, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Gebrauch: abwertend
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ge|prah|le

Bedeutungsübersicht

[dauerndes] Prahlen

Beispiel

sein ständiges Geprahle war die Ursache dafür, dass er keine Freunde hatte

Synonyme zu Geprahle

Angabe; (umgangssprachlich) Angeberei, Protzerei; (abwertend) Großsprecherei, Großtuerei, Maulheldentum, Prahlerei, Schaumschlägerei; (bildungssprachlich abwertend) Renommisterei; (umgangssprachlich abwertend) Aufschneiderei, Großmäuligkeit, Windmacherei; (umgangssprachlich, oft abwertend) Wichtigtuerei; (ostmitteldeutsch) Pranz; (veraltet) Bravade, Fanfaronade, Gaskonade, Rodomontade

Aussprache

Betonung: Geprahle

Grammatik

 Singular
Nominativdas Geprahle
Genitivdes Geprahles
Dativdem Geprahle
Akkusativdas Geprahle

Blättern