Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Geiz­hals, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Gebrauch: abwertend
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Geiz|hals

Bedeutungsübersicht

geiziger Mensch

Synonyme zu Geizhals

Geiziger, Geizige; (schweizerisch) Rappenspalter, Rappenspalterin; (umgangssprachlich) Knicker, Knickerin, Pfennigfuchser, Pfennigfuchserin; (österreichisch umgangssprachlich) Schmafu, Schmutzian; (süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich) Fretter; (umgangssprachlich abwertend) Erbsenzähler, Erbsenzählerin, Filz, Geizkragen, Geldsack, Knauser, Knauserin; (schweizerisch umgangssprachlich abwertend) Knorzer, Knorzerin; (salopp abwertend) Geizhammel, Geizknochen; (landschaftlich abwertend) Knickstiebel, Schrapper; (bildungssprachlich veraltet) Harpagon

Aussprache

Betonung: Geizhals
Lautschrift: [ˈɡaɪ̯tshals]

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Geizhalsdie Geizhälse
Genitivdes Geizhalsesder Geizhälse
Dativdem Geizhalsden Geizhälsen
Akkusativden Geizhalsdie Geizhälse

Blättern