Ein­stand, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Einstand

Rechtschreibung

Worttrennung
Ein|stand

Bedeutungen (4)

    1. Beginn eines [neuen] Arbeitsverhältnisses, Dienstantritt
      Gebrauch
      besonders süddeutsch, österreichisch
      Beispiele
      • der neue Konzernchef war bei seinem Einstand zufrieden
      • ein Blumenstrauß zum Einstand
    2. kleine Feier, Umtrunk zum Dienstantritt
      Gebrauch
      besonders süddeutsch, österreichisch
      Beispiel
      • er hat seinen Einstand noch nicht gegeben
    3. Eintritt in eine Ausbildung, in die Schule
      Gebrauch
      besonders süddeutsch, österreichisch
    1. erstes Spiel eines Trainers, einer Mannschaft, erstes Auftreten (b) eines Sportlers
      Gebrauch
      Sport
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • es war ein gelungener, glänzender, überzeugender, katastrophaler, missglückter Einstand
      • seinen internationalen Einstand geben, feiern (zum ersten Mal international eingesetzt werden)
      • ein Einstand nach Maß (ein passender, gelungener Einstand)
    2. erstes Auftreten (c), erster Auftritt eines Künstlers, einer Gruppe von Künstlern
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiel
      • sie gab ihren Einstand als Minna von Barnhelm
  1. Ausgleich, bei dem beide Spieler drei oder mehr Punkte erreicht haben
    Gebrauch
    Tennis
    Grammatik
    ohne Plural
  2. Teil eines Jagdreviers, in dem sich das Wild vorzugsweise aufhält, wo es Schutz sucht
    Gebrauch
    Jägersprache

Grammatik

der Einstand; Genitiv: des Einstandes, Einstands, Plural: die Einstände

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen