Eb­be, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Ebbe

Rechtschreibung

Worttrennung
Eb|be

Bedeutung

im Wechsel der Gezeiten allmählich wieder zurückgehender oder bereits zurückgegangener Wasserstand

Beispiele
  • es ist Ebbe
  • Ebbe und Flut (die Gezeiten)
  • bei [Eintritt der] Ebbe
  • die Schiffe laufen mit der Ebbe aus
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 eine Ebbe (ein Tiefstand) im kulturellen Leben
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich) im Geldbeutel ist, herrscht Ebbe (er ist leer)

Synonyme zu Ebbe

Antonyme zu Ebbe

Herkunft

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch ebbe, eigentlich = das Wegfluten, zu ab

Grammatik

die Ebbe; Genitiv: der Ebbe, Plural: die Ebben

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?