Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Aus­stand, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Aus|stand
Beispiel: in den Ausstand treten (streiken)

Bedeutungsübersicht

  1. Streik
  2. (veraltend) Außenstände
    1. (besonders süddeutsch, österreichisch veraltet) das Ausscheiden aus der Schule oder aus einer Stellung
    2. (besonders süddeutsch, österreichisch) kleine Feier, Umtrunk zum Ausstand

Synonyme zu Ausstand

Aussprache

Betonung: Ausstand
Lautschrift: [ˈaʊ̯sʃtant]

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Ausstanddie Ausstände
Genitivdes Ausstandes, Ausstandsder Ausstände
Dativdem Ausstandden Ausständen
Akkusativden Ausstanddie Ausstände

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Streik

    Grammatik

    Plural selten

    Herkunft

    Ende 19. Jahrhundert aus den oberdeutschen Mundarten

    Beispiele

    • in den Ausstand treten
    • sich im Ausstand befinden
    • im Ausstand stehen
  2. Außenstände

    Grammatik

    Pluraletantum

    Herkunft

    spätmittelhochdeutsch ūʒstant = ausstehendes Geld

    Gebrauch

    veraltend
    1. das Ausscheiden aus der Schule oder aus einer Stellung

      Grammatik

      Plural selten

      Gebrauch

      besonders süddeutsch, österreichisch veraltet
    2. kleine Feier, Umtrunk zum Ausstand (3a)

      Grammatik

      Plural selten

      Gebrauch

      besonders süddeutsch, österreichisch

Blättern