Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

stür­zen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: stür|zen
Beispiel: du stürzt

Bedeutungsübersicht

    1. aus mehr oder weniger großer Höhe jäh in die Tiefe fallen
    2. mit Wucht hinfallen, zu Boden fallen
    3. (gehoben) zusammenbrechen
    1. unvermittelt, ungestüm, mit großen Sätzen auf eine Stelle zu-, von ihr wegeilen
    2. (von Wasser o. Ä.) mit Vehemenz hervorbrechen, heraus-, herabfließen
    3. (gehoben) steil abfallen
  1. wild, ungestüm über jemanden herfallen, jemanden angreifen, anfallen
  2. [in zerstörerischer, (selbst)mörderischer Absicht] aus einer gewissen Höhe hinunterstürzen
  3. sich mit Leidenschaft, Eifer o. Ä. einer Sache verschreiben
    1. (ein Gefäß) umkippen, umdrehen (sodass der Inhalt sich herauslöst oder herausfällt)
    2. durch Stürzen aus einer Form herauslösen
    1. [gewaltsam] aus dem Amt entfernen, aus der Regierungsgewalt entfernen
    2. (selten) aus bestimmtem Anlass gestürzt werden
  4. (landschaftlich) ein abgeerntetes Feld umpflügen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu stürzen

Aussprache

Betonung: stụ̈rzen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch stürzen, sturzen, althochdeutsch sturzen = umstoßen; fallen, ablautend verwandt mit mittelhochdeutsch sterzen = steif emporragen und mit Sterz, zu starren und eigentlich = auf den Kopf stellen oder gestellt werden

Grammatik

PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich stürzeich stürze 
 du stürztdu stürzest stürz, stürze!
 er/sie/es stürzter/sie/es stürze 
Pluralwir stürzenwir stürzen 
 ihr stürztihr stürzet
 sie stürzensie stürzen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich stürzteich stürzte
 du stürztestdu stürztest
 er/sie/es stürzteer/sie/es stürzte
Pluralwir stürztenwir stürzten
 ihr stürztetihr stürztet
 sie stürztensie stürzten
Partizip I stürzend
Partizip II gestürzt
Infinitiv mit zu zu stürzen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. aus mehr oder weniger großer Höhe jäh in die Tiefe fallen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Beispiele

      • aus dem Fenster, in die Tiefe stürzen
      • er ist vom Dach, Baugerüst gestürzt (heruntergestürzt)
      • <in übertragener Bedeutung>: die Preise stürzen (fallen rapide innerhalb kurzer Zeit)
      • <in übertragener Bedeutung>: die Kurse sind gestürzt (sind innerhalb kurzer Zeit stark zurückgegangen)
    2. mit Wucht hinfallen, zu Boden fallen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Beispiele

      • schwer, unglücklich, nach hinten stürzen
      • er ist auf der Straße, beim Rollschuhlaufen, mit dem Fahrrad gestürzt
    3. zusammenbrechen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiel

      die Mauern stürzten
    1. unvermittelt, ungestüm, mit großen Sätzen auf eine Stelle zu-, von ihr wegeilen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Beispiele

      • an die Tür, aus dem Zimmer, ins Haus, zum Ausgang stürzen
      • jemandem, sich in die Arme stürzen (jemanden, einander ungestüm umarmen)
    2. (von Wasser o. Ä.) mit Vehemenz hervorbrechen, heraus-, herabfließen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Beispiele

      • das Wasser stürzt über die Felsen zu Tal
      • Regen stürzte vom Himmel
    3. steil abfallen (4)

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiel

      die Felsen stürzen steil ins Meer
  1. wild, ungestüm über jemanden herfallen, jemanden angreifen, anfallen

    Grammatik

    sich stürzen; Perfektbildung mit »hat«

    Beispiele

    • der Löwe stürzt sich auf das Zebra
    • <in übertragener Bedeutung>: die Kinder stürzten sich auf die Süßigkeiten (machten sich gierig darüber her)
  2. [in zerstörerischer, (selbst)mörderischer Absicht] aus einer gewissen Höhe hinunterstürzen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiele

    • jemanden, sich in die Tiefe, von der Brücke, aus dem Fenster stürzen
    • <in übertragener Bedeutung>: seine Maßlosigkeit hat ihn ins Verderben, ins Unglück gestürzt
    • <in übertragener Bedeutung>: das Land in einen Bürgerkrieg stürzen
  3. sich mit Leidenschaft, Eifer o. Ä. einer Sache verschreiben

    Grammatik

    sich stürzen; Perfektbildung mit »hat«

    Beispiele

    • sich in die Arbeit stürzen
    • sich ins Vergnügen, ins Nachtleben stürzen (intensiv daran teilnehmen)
    1. (ein Gefäß) umkippen, umdrehen (sodass der Inhalt sich herauslöst oder herausfällt)

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • die Kuchenform, den Topf stürzen
      • [bitte] nicht stürzen!
    2. durch Stürzen (6a) aus einer Form herauslösen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      den Kuchen stürzen
    1. [gewaltsam] aus dem Amt entfernen, aus der Regierungsgewalt entfernen

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • einen Minister stürzen
      • eine Regierung, die Republik stürzen
    2. aus bestimmtem Anlass gestürzt (7a) werden

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Gebrauch

      selten

      Beispiel

      darüber wird der Minister vermutlich stürzen
  4. ein abgeerntetes Feld umpflügen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Gebrauch

    landschaftlich

Blättern

↑ Nach oben