Duden Suchbox

Urlaub

Verwenden Sie die folgende URL, um den Artikel zu zitieren:

http://www.duden.de/node/777774/revisions/1340104/view


Ur­laub, der

Wortart: Substantiv, maskulin

Häufigkeit: 

Rechtschreibung

Worttrennung:
Ur|laub
Beispiel:
in oder im Urlaub sein

Bedeutung

(in Betrieben, Behörden, beim Militär nach Arbeitstagen gezählte) dienst-, arbeitsfreie Zeit, die jemand [zum Zwecke der Erholung] erhält
Urlaub am Meer - © MEV Verlag, Augsburg
Urlaub am Meer - © MEV Verlag, Augsburg

Beispiele

  • ein kurzer, mehrwöchiger Urlaub
  • Urlaub an der See, im Gebirge
  • ein verregneter Urlaub
  • Urlaub (Militär; Ausgang) bis zum Wecken
  • Urlaub beantragen, bekommen
  • den, seinen Urlaub antreten
  • [unbezahlten] Urlaub, einen Tag Urlaub nehmen
  • [irgendwo] auf, in, im Urlaub sein
  • in Urlaub gehen, fahren
  • sie hat sich im Urlaub gut erholt, ist noch nicht aus dem, vom Urlaub zurück
  • <in übertragener Bedeutung>: Urlaub vom Alltag, von der Familie

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Urlaub

arbeitsfreie Zeit, Ferien[zeit], freie Tage, Freizeit, Reisezeit, Urlaubszeit; (österreichisch) Ferialzeit; (veraltet) Sommerfrische

Aussprache

Betonung:
U̲rlaub

Zum Abspielen installieren Sie bitte den Adobe Flash Player.
Alternative: Als mp3 abspielen

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch urloup = Erlaubnis (wegzugehen), zu ↑erlauben

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ der Urlaub die Urlaube
Genitiv des Urlaubes, Urlaubs der Urlaube
Dativ dem Urlaub den Urlauben
Akkusativ den Urlaub die Urlaube

AdPlace (Wörterbuch) 4 unten

AdPlace (Wörterbuch) 2 rechts

Grundschullexikon

Grundschullexikon

lieferbar in 2-6 Tagen
ab 24,99 €

Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

AdPlace (Wörterbuch) 3 rechts