zu­sam­men­ge­hen

Wortart INFO
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
zu|sam|men|ge|hen

Bedeutungen (5)

Info
  1. sich vereinen, zusammen handeln
    Beispiel
    • die beiden Parteien gehen zusammen
  2. zueinanderpassen; sich miteinander vereinbaren lassen
    Beispiel
    • einerseits sparen und dann einen Sportwagen kaufen, das geht nicht zusammen
    1. an Menge geringer werden, schwinden, abnehmen
      Gebrauch
      landschaftlich
      Beispiel
      • die Vorräte sind zusammengegangen
    2. schrumpfen, kleiner werden
      Gebrauch
      landschaftlich
      Beispiele
      • der Pullover ist beim Waschen zusammengegangen (eingelaufen)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich) er ist sehr zusammengegangen (körperlich zurückgegangen, schmäler, älter geworden)
  3. sich treffen, zusammenlaufen (2)
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • die Linien gehen an einem entfernten Punkt zusammen
  4. (beim Zusammenwirken, -spielen) gelingen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • die beiden spielen zum ersten Mal im Doppel miteinander, da geht noch manches nicht zusammen

Synonyme zu zusammengehen

Info

Grammatik

Info

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „ist“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich gehe zusammenich gehe zusammen
du gehst zusammendu gehest zusammen geh zusammen, gehe zusammen!
er/sie/es geht zusammener/sie/es gehe zusammen
Pluralwir gehen zusammenwir gehen zusammen
ihr geht zusammenihr gehet zusammen
sie gehen zusammensie gehen zusammen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich ging zusammenich ginge zusammen
du gingst zusammendu gingest zusammen
er/sie/es ging zusammener/sie/es ginge zusammen
Pluralwir gingen zusammenwir gingen zusammen
ihr gingt zusammenihr ginget zusammen
sie gingen zusammensie gingen zusammen
Partizip I zusammengehend
Partizip II zusammengegangen
Infinitiv mit zu zusammenzugehen

Aussprache

Info
Betonung
zusammengehen